Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei
+
Einen SEK-Einsatz hat ein Mann in der Nacht auf Mittwoch ausgelöst (Symbolbild).

Aufregung in der Nacht

Mit Waffen gedroht: Mann löst SEK-Einsatz aus - Gebiet weiträumig abgesperrt

Ein möglicherweise psychisch gestörter Mann hat in Pentling (Landkreis Regensburg) einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Pentling - Der 40-Jährige rief in der Nacht zu Mittwoch bei der Polizei an und drohte unter anderem mit dem Gebrauch einer Schusswaffe, wie die Polizei mitteilte. Der Mann habe einen verwirrten Eindruck gemacht und mehrere waffenrechtliche Erlaubnisse besessen. Der 40-Jährige ließ sich am Morgen ohne Widerstand in Gewahrsam nehmen. 

Zu dem Einsatz wurden auch Spezialeinsatzkräfte (SEK) und eine Verhandlungsgruppe gerufen. Der Bereich um das Wohnhaus war für mehrere Stunden weitläufig abgesperrt. Bislang sei im dem Haus eine Schusswaffe sichergestellt worden, hieß es.

dpa

Ein 23-Jähriger soll am Ostermontag seinen Bruder gedroht haben, ihm etwas anzutun. Daraufhin wurde er gesucht, auch das SEK rückte an, berichtet Merkur.de*.

Mehr News aus Bayern: Rund 50 Meter mitgeschleift: Lastwagen erfasst Radlerin - Frau tödlich verletzt

Polizisten wollten im Landkreis Aschaffenburg einen Randalierer stoppen, doch die Situation drohte zu eskalieren. Dadurch wurde ein SEK-Einsatz ausgelöst.

Nach einem Polizeieinsatz, bei dem ein 23-Jähriger in Geretsried Beamte mit einem Messer bedrohte und Feuer legte, gibt es polizeiintern Ärger. (Merkur.de*)

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare