Diskussion um Behandlungsfehler

Klinikum Bayreuth: Personalleiter wird Interims-Chef

Bayreuth - Angebliche Behandlungsfehler hatten die Klinik Bayreuth in die Schlagzeilen gebracht. Nach dem Aus von Klinik-Chef Roland Ranftl übernimmt Personalchef Joachim Haun.

Nach der Freistellung des bisherigen Bayreuther Klinik-Geschäftsführers Roland Ranftl soll die Klinik vorübergehend der bisherige Personalchef Joachim Haun leiten. Haun sei zum Interims-Chef ernannt worden; er soll bis zur Berufung einer neuen Klinik-Spitze im Amt bleiben, teilte das wegen möglicher Behandlungspannen in die Schlagzeilen geratene Krankenhaus am Mittwoch mit.

Haun solle mit den einberufenen Untersuchungskommissionen alle Vorwürfe klären. Gegen das von Stadt und Landkreis betriebene Krankenhaus ermittelt die Staatsanwaltschaft in vier Fällen wegen möglicher Behandlungsfehler.

Wie die künftige Klinikleitung aussehen könnte, prüfe der Aufsichtsrat im Moment. Sicher ist aber wohl, dass die Geschäftsführung um medizinischen Sachverstand ergänzt werden soll. Nach Klinik-Angaben ist demnach eine Doppelspitze mit einem kaufmännischen und einem medizinischen Leiter oder eine Dreierspitze mit einem Pflegeexperten denkbar.

Bayreuths Oberbürgermeisterin und stellvertretende Vorsitzende im Aufsichtsrat, Brigitte Merk-Erbe, erklärte bereits nach der Freistellung Ranftls, dass man „die richtige Balance zwischen ärztlich Notwendigem und wirtschaftlich Nötigem“ finden wolle.

Der neue Interimschef Haun kennt das Bayreuther Krankenhaus seit 2009. Zuvor war er alleiniger Geschäftsführer einer Klinik in Heidelberg. Haun wolle zunächst „die erhobenen Vorwürfe aufklären und mögliche Potenziale zur Verbesserung und Optimierung“ finden, hieß es in einer Mitteilung. Auch mit den drei einberufenen Untersuchungskommissionen wolle er zusammenarbeiten.

Haun erwartet nach den massiven Vorwürfen gegen das Krankenhaus wegen möglicher Fehlbehandlungen viel Arbeit. Aufsichtsratsmitglied Ingo Rausch betonte am Donnerstag: „Wir erhoffen uns von der neuen Leitung Verbesserungen in Sachen Transparenz, Offenheit und Mitarbeiterführung.“ Rausch zufolge ist das Vertrauen in das Klinikum bei den Menschen beeinträchtigt. „Wir sind intensiv dabei, die Experten für die Kommissionen zu bestellen“, sagte das Aufsichtsratsmitglied weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Ein schrecklicher Unfall ist am Bahnübergang in Traunreut (Landkreis Traunstein) passiert: Als ein Bub (12) den Bahnübergang überquerte, wurde er von einem Zug erfasst.
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.