Regensburg

Pfarrheim nimmt Hochhausbewohner nach Brand auf

Regensburg - Wegen eines Hochhausbrands im oberpfälzischen Regensburg haben 35 Bewohner des 15-stöckigen Gebäudes die Nacht zum Freitag in einem benachbarten Pfarrheim verbracht.

Vier Menschen erlitten nach Angaben der Polizei Rauchvergiftungen und mussten in Kliniken behandelt werden. Die meisten Bewohner durften am Morgen zurück nach Hause. Das Feuer war gegen 1.00 Uhr im 14. Stock des Hochhauses ausgebrochen - als Brandursache vermutet die Polizei den fehlerhaften Umgang mit Kerzen. Den Sachschaden schätzt sie auf 70 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Illegaler Waffenfund: Besitzer vielleicht „Reichsbürger“
Nürnberg - In seiner Wohnung fanden Beamte mehrere Waffen und einen verbotenen Wurfstern. Nun wird gegen den Mann (56) ermittelt - und geprüft ob er ein „Reichsbürger“ …
Illegaler Waffenfund: Besitzer vielleicht „Reichsbürger“
Verdacht auf Radikalisierung: Vierfach-Mama verhaftet 
Nürnberg - Schon einmal wurde gegen eine Mutter wegen mutmaßlicher Staatsgefährdung ermittelt. Zuerst wurde das Verfahren eingestellt, nun geht es eventuell von vorn los.
Verdacht auf Radikalisierung: Vierfach-Mama verhaftet 
Frust wegen Frost: Gesuchter Obdachloser stellt sich
Weil am Rhein/München - Er wurde per Haftbefehl gesucht, nun stellte sich ein 27-jähriger Obdachloser freiwillig der Polizei. Ihm war es offenbar zu kalt draußen. 
Frust wegen Frost: Gesuchter Obdachloser stellt sich
Gefühlt bis minus 25 Grad: „Brigitta“ bringt sibirische Kälte
München - Ein kaltes Wochenende liegt hinter uns - eine kalte Woche vor uns. So wird das Wetter in Bayern in den kommenden Tagen.
Gefühlt bis minus 25 Grad: „Brigitta“ bringt sibirische Kälte

Kommentare