Regensburg

Pfarrheim nimmt Hochhausbewohner nach Brand auf

Regensburg - Wegen eines Hochhausbrands im oberpfälzischen Regensburg haben 35 Bewohner des 15-stöckigen Gebäudes die Nacht zum Freitag in einem benachbarten Pfarrheim verbracht.

Vier Menschen erlitten nach Angaben der Polizei Rauchvergiftungen und mussten in Kliniken behandelt werden. Die meisten Bewohner durften am Morgen zurück nach Hause. Das Feuer war gegen 1.00 Uhr im 14. Stock des Hochhauses ausgebrochen - als Brandursache vermutet die Polizei den fehlerhaften Umgang mit Kerzen. Den Sachschaden schätzt sie auf 70 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

31-Jähriger sticht in Nürnberg auf seine Eltern ein
Nürnberg - Ein 31-Jähriger hat am frühen Sonntagabend in Nürnberg auf seine Eltern eingestochen. Der Mann wird dringend verdächtigt, seinem 64-jährigen Vater und der …
31-Jähriger sticht in Nürnberg auf seine Eltern ein
30 Touristen randalieren in Nürnberg
Nürnberg - Diese Gäste waren nicht gern gesehen: Eine Gruppe von etwa 30 Touristen hat am Wochenende in der Nürnberger Innenstadt für Krawall gesorgt.
30 Touristen randalieren in Nürnberg
Sieben Menschen bei Wohnungsbrand verletzt
Helmbrechts - Bei einem Brand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sieben Menschen teils schwer verletzt worden, eine 34-Jährige sogar lebensgefährlich.
Sieben Menschen bei Wohnungsbrand verletzt
Tierschützer zünden Rauchbombe und springen in Delfinbecken
Nürnberg - Eine Rauchbombe während der Show und Protestplakate im Delfin-Becken: Tierschutz-Aktivisten haben im Nürnberger Tiergarten für Aufregung gesorgt.
Tierschützer zünden Rauchbombe und springen in Delfinbecken

Kommentare