Im Unterallgäu

Pferd und Reiter landen im Kanal

Fellheim - Ein Ausritt im Unterallgäu hat ein abruptes Ende im Illerkanal genommen. Pferd und Reiter sind im Kanal gelandet. Schuld war wiederum ein ganz anderes Tier.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, waren ein 54-jähriger Mann und eine 49-jährige Frau am Mittwoch auf zwei Pferden neben dem Wasserkanal in Fellheim unterwegs. Ihnen lief ein Hund voraus.

Als der Hund unerwartet stehen blieb, erschraken die Pferde. Eines stürzte ins Wasser. Der 54-jährige Reiter schaffte es leicht verletzt aus dem Kanal. Ein Passant alarmierte die Feuerwehr, die das leicht verletzte Pferd herauszog. Das andere Pferd rannte ohne die Frau davon. Es wurde später von Streifenbeamten wiedergefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare