Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Zuerst abgeworfen

Pferd tritt Reiterin ins Gesicht - schwer verletzt

Dornbirn - Zuerst hat ein Pferd im österreichischen Dornbirn bei Bregenz seine Reiterin abgeworfen. Danach sprang es in die Luft - und landete mit seinem Huf im Gesicht der 26-Jährigen.

Wie die Vorarlberger Polizei am Donnerstag mitteilte, war die Frau am Vortag beim Aufsteigen gestürzt und mit einem Bein im Steigbügel hängengeblieben. Das 900 Kilogramm schwere Kaltblutpferd sprang in die Luft und landete dann mit einem Vorderhuf auf der linken Gesichtshälfte der Reiterin. Die 26-Jährige wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa/ Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkwürdiges Versteck für Marihuana-Plantage 
Marihuana-Anbauer überlegen sich für gewöhnlich gute Verstecke für ihre Pflänzchen. In Augsburg war ein Unbekannter besonders kreativ. 
Merkwürdiges Versteck für Marihuana-Plantage 
Polizist rettet Mann aus dem Main
Der Polizist reagierte auf die Hilferufe des Rentners und sprang samt Uniform in den Main, um den 96 Jahre alten Mann aus dem Fluss zu retten. 
Polizist rettet Mann aus dem Main
Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Sich an der Isar aufzuhalten, ist am Wochenende gleich doppelt gefährlich. Ein besonderes Ereignis und starke Regenfälle könnten zusammenfallen. Zudem gibt es eine …
Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 
Der verdächtige Fund stellte sich als funktionsfähige Minenzünder aus dem Zweiten Weltkrieg heraus. Die Polizei sicherte die Zünder und entschärfte sie. 
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 

Kommentare