Klagen über Atemnot

Pflanzenschutz läuft aus: Acht Verletzte

Fürth - Durch Dämpfe eines Pflanzenschutzmittels sind im mittelfränkischen Fürth mehrere Menschen verletzt worden. Sie klagten über Atemnot und Übelkeit.

Die Flüssigkeit war aus der Sprühvorrichtung eines Traktors auf die Straße gelangt. Dort bildete sie eine sieben mal drei Meter große Lache. Acht Personen, die sich in der Nähe aufhielten, klagten über Atemnot und Übelkeit. Sie mussten vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt werden, wie die Polizei am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Verursacher soll ein 42 Jahre alter Landwirt sein. Gegen ihn ermittelt die Kripo wegen Körperverletzung. Es gebe Hinweise, dass er fahrlässig mit dem Mittel umgegangen sei.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefahr für Schwammerlsammler - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsammler - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Ein Spanner hat in einem Würzburger Schwimmbad versucht, eine Frau in ihrer Umkleidekabine zu filmen. Obwohl der Mann aufflog, konnte er entkommen.
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus

Kommentare