Klagen über Atemnot

Pflanzenschutz läuft aus: Acht Verletzte

Fürth - Durch Dämpfe eines Pflanzenschutzmittels sind im mittelfränkischen Fürth mehrere Menschen verletzt worden. Sie klagten über Atemnot und Übelkeit.

Die Flüssigkeit war aus der Sprühvorrichtung eines Traktors auf die Straße gelangt. Dort bildete sie eine sieben mal drei Meter große Lache. Acht Personen, die sich in der Nähe aufhielten, klagten über Atemnot und Übelkeit. Sie mussten vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt werden, wie die Polizei am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Verursacher soll ein 42 Jahre alter Landwirt sein. Gegen ihn ermittelt die Kripo wegen Körperverletzung. Es gebe Hinweise, dass er fahrlässig mit dem Mittel umgegangen sei.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare