Gefährliche Entdeckung

Jogger findet Handgranate auf Feldweg

Beim Joggen hat ein Mann bei Pielenhofen eine gefährliche Entdeckung gemacht. Auf dem Feldweg lag eine Handgranate.

Pielenhofen - Ein Jogger hat auf einem Feldweg in der Oberpfalz eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Der Mann war am Sonntag in Pielenhofen (Landkreis Regensburg) unterwegs, als er einen metallischen Gegenstand am Boden entdeckte, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Läufer alarmierte daraufhin die Beamten. 

Nach Angaben von Spezialisten vor Ort handelte es sich um eine Handgranate der amerikanischen Streitkräfte ohne Zünder. Die Experten bargen die Granate und entsorgten sie.

Lesen Sie auch: Hund buddelt beim Gassi-Gehen alte Granate aus

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Julian Stratenschulte / Symbolbild

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Streufahrzeug überrollt: Frau stirbt - Wollte Fahrer Tat verschleiern?
Ein Streufahrzeug-Fahrer soll eine Frau überrollt und die Tat verschleiert haben. Auch vor Gericht schweigt der Mann weiter - obwohl ihn die Richterin anfleht.
Mit Streufahrzeug überrollt: Frau stirbt - Wollte Fahrer Tat verschleiern?
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt
Schleierfahnder schauten sich Reisende in einem Bus nach Kroatien auf der A8 genauer an. Bei zwei Männern staunte die Polizei nicht schlecht - und nahm sie sofort fest.
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Niemand würde sich den eigenen Dialekt verbieten lassen: Das zeigt: Für unser Identitätsgefühl sind wir bereit, zu kämpfen. Das schürt auch Konflikte. Ein Kommentar von …
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?

Kommentare