Bei Brand in Wohnungsküche

Piepsen des Rauchmelders rettet Menschenleben

  • schließen

Augsburg - Ein Rauchmelder und ein aufmerksamer Nachbar haben in Augsburg gemeinsam ein Menschenleben gerettet. Die Feuerwehr konnte den brand in der Küche einer Wohnung rechtzeitig löschen. 

Ein aufmerksamer Nachbar hatte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 2.10 Uhr die Feuerwehr in die Augsburger Biermannstraße beordert. Er hatte das Piepsen des Rauchmelders in der Nachbarwohnung gehört und die 112 gewählt. 

Nachdem die Berufsfeuerwehr Augsburg die Wohnungstür geöffnet hatte, konnten die Floriansjünger eine Person aus der völlig mit Brandrauch verqualmten Wohnung retten und diese dem Rettungsdienst übergeben. Das geht aus einer Pressemitteilung des Amtes für Brand und Katastrophenschutz Augsburg hervor. 

Der Brand hatte sich auf die Küche beschränkt, Ursache waren vermutlich angebrannte, vergessene Speisen auf einem eingeschalteten Elektroherd. Unter schwerem Atemschutz hatten zwei Feuerwehrmänner den Brand gelöscht, ehe die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht wurde. Die verletzte Person kehrte nach ambulanter Behandlung in die Wohnung zurück. 

hb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare