+
Der Pilot dieser Maschine hat eine Autoteststrecke mit der Landebahn verwechselt.

Pilot verwechselt Test- Strecke mit Landebahn

Straubing/Manching - Autoteststrecke mit Landebahn verwechselt: Dem 65 Jahre alten Piloten eines Motorseglers ist dieses Missgeschick in Bayern passiert.

Beim Landeanflug verwechselte der Pilot eine nahe gelegene Autoteststrecke mit Schutzplanken und verschiedenen Fahrbahnprofilen mit einer Landebahn. Wie die Polizei in Straubing am Samstag mitteilte, war der Segler von Straubing-Wallmühle nach Manching geflogen. Bevor der Pilot seinen Fehler bemerkte, setzte die Maschine schon auf und streifte mit der Tragfläche die Seitenplanke. Von dem Segler wurde ein Fahrwerk abgerissen. Der Pilot und sein 61 Jahre alter Begleiter blieben unverletzt. Schaden: etwa 40.000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr

Kommentare