Pilot übersteht Bruchlandung unverletzt

Memmingerberg - Der Pilot eines Kleinflugzeugs hat eine Bruchlandung auf dem schwäbischen Flughafen Memmingen unverletzt überstanden. Sein Glück, denn sein Fehler hätte ihn leicht das Leben kosten können.

Seine Maschine wurde nach Angaben der Polizei vom Montag total demoliert, es entstand ein Schaden von 100 000 Euro. Der 53-Jährige hatte vergessen, das Fahrwerk für die Landung auszufahren, seine Maschine landete daher extrem hart auf dem Airport in Memmingerberg im Landkreis Unterallgäu. Für die Bergung des Flugzeugs und die Reinigung der Startbahn musste der Flugbetrieb eine halbe Stunde lang unterbrochen werden. Der Start einer Passagiermaschine verzögerte sich daher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Betrunkener Brummifahrer 
Mit 2,72 Promille ist ein Lastwagenfahrer auf der A3 bei Weibersbrunn unterwegs gewesen. Die Polizei zog den Mann, der in Schlangenlinien fuhr, aus dem Verkehr. 
Betrunkener Brummifahrer 

Kommentare