Mit Handy Polizei gerufen

Bei Pilzsuche verirrt - nach Stunden gerettet

Freyung - Die Aussicht auf ein herzhaftes Pilzgericht ist zwei Männern fast zum Verhängnis geworden. Das Duo hatte sich bei der Schwammerlsuche in einem großen Waldgebiet verirrt.

Mit Hilfe eines Handys alarmierten sie schließlich die Polizei. Nach etwa drei Stunden wurden die erschöpften Männer gerettet, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. „Einer der Männer sagte, dass er nie wieder in den Wald geht, außer in Sichtweite der Straße“, sagte Jürgen Toso von der Polizei Freyung. Es sei aber nicht ungewöhnlich, dass sich selbst Ortskundige in dem großen Waldgebiet verirren würden. Pilze haben die beiden Männer am Montag übrigens nicht gefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolbergs: Aufstieg und Fall des SPD-Hoffnungsträgers
Irsee - Die Bayern-SPD reagiert bei der Fraktions-Klausur in Irsee geschockt auf die Festnahme des Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs. So ganz wollen die …
Wolbergs: Aufstieg und Fall des SPD-Hoffnungsträgers
80 Prozent der Eltern wollen G9 - Spaenle zögert
München - Das Ergebnis fällt deutlicher aus als erwartet: 80 Prozent der Eltern wollen ein neunjähriges Gymnasium, ergab eine Umfrage der Landeseltern-Vereinigung. Der …
80 Prozent der Eltern wollen G9 - Spaenle zögert
Mann (24) stürzt bei Flucht vor Polizei vom Dach
Reischach - Als die Beamten seine Wohnung nach Drogen durchsuchten, versuchte ein Mann zu entkommen. Auf der Flucht stürzte er fünf Meter in die Tiefe.
Mann (24) stürzt bei Flucht vor Polizei vom Dach
Spendenskandal: Regensburger OB Wolbergs in U-Haft
Regensburg - Joachim Wolbergs, OB von Regensburg, bleibt vorerst weiter in Untersuchungshaft. Dem SPD-Politiker wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Spendenskandal: Regensburger OB Wolbergs in U-Haft

Kommentare