Die Mitarbeiter der Bergbahn konnten schnell geortet werden.

Lawinenrisiko in den Alpen gestiegen

Pistenraupe am Rauschberg verschüttet

Ruhpolding - In den bayerischen Bergen hat es am Freitag erneut ein Lawinenunglück gegeben. Am Nachmittag wurde am Rauschberg in den Chiemgauer Alpen eine Pistenraupe von den Schneemassen verschüttet.

Die beiden Mitarbeiter der Bergbahn konnten jedoch schon nach kurzer Zeit geortet und freigeschaufelt werden, berichtete die Polizei in Rosenheim. Die 40 und 57 Jahre alten Männer wurden von den mehr als 50 Helfern der Bergwacht und der Polizei unversehrt ins Tal gebracht.

Bayern im Winter-Wahnsinn

Am 1645 Meter hohen Rauschberg bei Ruhpolding gibt es zwar eine Bergbahn, aber keinen regulären Skibetrieb. Die Pistenraupe war dabei, einen Versorgungsweg freizuhalten. Die beiden Insassen konnten selbst ihre Retter alarmieren. Die Lawinengefahr in den Bergen ist nach Angaben der Polizei weiterhin sehr groß.

Aktuelle Informationen gibt der bayerische Lawinenwarndienst

Die 40 und 57 Jahre alten Männer wurden von den mehr als 50 Helfern der Bergwacht gerettet.

Bereits Mitte Anfang der Woche hatte es in den Chiemgauer Alpen ein Lawinenunglück gegeben, bei dem eine verschüttete Sennerin unverletzt aus der Oberkaser Alm am Geigelstein gerettet werden konnte.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare