Besitzer bemerkt am Morgen Rauch

Pizza-Service brennt über Nacht komplett aus

In der Nacht auf Freitag brannten die Geschäftsräume eines Pizza-Lieferservice in Bruckmühl. Der Schaden: etwa 100.000 Euro. Die Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bruckmühl - Als der Geschäftsinhaber am Freitagvormittag gegen 10.20 Uhr seine Filiale in der Carl-Zeisss-Straße in Bruckmühl aufsperrte, kam ihm Rauch aus dem Inneren entgegen. Sofort verständigte der Mann daraufhin die Polizei, von den Beamten wurde umgehend die Feuerwehr alarmiert.

Wie die Helfer der Feuerwehr feststellten, hatte in den Räumen des Pizza-Lieferdienstes ein Feuer großen Sachschaden angerichtet, war aber dann von alleine erloschen. Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Schaden 100.000 Euro. Die komplette Inneneinrichtung samt Gerätschaften wurde zerstört.

Die Brandfahnder der Kriminalpolizei Rosenheim übernahmen den Fall und sollen jetzt klären, wie und warum das Feuer ausbrach. Sie werden im Laufe des heutigen Montag zusammen mit einem Gutachter vor Ort ihre Untersuchungen zur Brandursache fortsetzten.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht

Kommentare