+
Bayrische Pizzerien sollen mit verdorbenen Lebensmitteln beliefert worden sein (Symbolbild).

Pizzerien mit abgelaufenen Lebensmitteln beliefert

Deggendorf - Mehrere Pizzerien in Bayern sollen von einer Firma im niederbayerischen Landkreis Deggendorf mit abgelaufenen und vergammelten Lebensmitteln beliefert worden sein.

Nach bisherigen Ermittlungen wurden in dem Betrieb unter anderem abgelaufene Lebensmittel umetikettiert und verschimmelte Salami gewaschen, um sie dann weiter zu verkaufen. Im Fadenkreuz stünden vor allem der 60-Jährige Geschäftsführer und seine 30 Jahre alte Freundin, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Deggendorf mit. Ein Großteil der Waren sei wahrscheinlich bereits verzehrt, Erkenntnisse über gesundheitliche Beeinträchtigungen von Verbrauchern lägen aber bislang nicht vor.

Ein Zeuge hatte die Behörden auf Unregelmäßigkeiten aufmerksam gemacht. Seit Anfang Dezember wird nach Polizeiangaben ermittelt. Bei einer Durchsuchung wenige Tage vor Weihnachten fanden die Beamten im Auslieferungslager größere Mengen Lebensmittel, deren Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen war: Mehl, Nudeln aber auch erkennbar vergammelte Fischprodukte, wie die Polizei berichtete. Am 23. Dezember wurden mehrere Paletten mit Essen vernichtet.

Geschlossen wurde der Betrieb vorerst nicht. Dies sei nicht möglich gewesen, da eine Gesundheitsgefährdung nicht festzustellen war, erläuterte das Landratsamt in Deggendorf. Derzeit werde aber die gewerberechtliche Zulässigkeit des Betriebsinhabers überprüft.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nach eigenen Angaben unter anderem wegen Verstößen gegen das Lebensmittelgesetz. Auch Betrug werde geprüft. Die Lebensmittel sollen an Restaurants in einem Umkreis von rund 200 Kilometern ausgeliefert worden sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
Als „einen nicht unbegabten Schauspieler“ beschreibt Staatsanwalt Held den angeklagten Reichsbürger Wolfang P. Er fordert dessen lebenslange Haft wegen Mordes.
Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Vor zwei Monaten ist eine 35-Jährige in Memmingen verschwunden. Die Frau ist vermutlich Opfer eines Verbrechens geworden. Die Polizei sucht nach Zeugen.
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Als er am Mittwoch einen Spaziergang machte, rutschte der 78-jährige Senior am Flussufer ab und konnte sich nicht befreien. Erst einige Zeit später wurde er gefunden - …
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares
Wegen eines lauten Streits riefen Nachbarn eines niederbayerischen Paares die Polizei. Während die Beamten schlichteten, wurden sie auf den Wäscheständer in der Wohnung …
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares

Kommentare