+
Finanzminister Markus Söder: „Wir lassen die Menschen in dieser schweren Situation nicht allein“

Plan des Finanzministers

Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.

„Wir lassen die Menschen in dieser schweren Situation nicht allein“, sagte Markus Söder (CSU) am Dienstag in München. Demnach können Steuern gestundet, Vollstreckungsmaßnahmen aufgeschoben und Steuervorauszahlungen gestreckt werden. Auch Sonderabschreibungen seien möglich. Sofern sich die Betroffenen Hausrat und Kleidung in größerem Umfang anschaffen mussten, können auch diese Ausgaben unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich berücksichtigt werden.

Die Betroffenen sollten sich wegen der für sie im Einzelfall in Betracht kommenden Hilfsmaßnahmen umgehend persönlich mit dem Finanzamt in Verbindung zu setzen, sagte Söder. Anträge auf Erlass von Grundsteuer seien dagegen direkt an die Gemeinden zu richten.

Hilfen für Waldbauern werden noch geprüft

Darüber hinaus würden weitere Hilfsmaßnahmen, insbesondere für Waldbauern, noch geprüft. Den betroffenen Kommunen solle ferner zur Behebung von Schäden an Schulen und Kindertageseinrichtungen geholfen werden. Auch bei der Instandsetzung beschädigter Straßen und Brücken wolle sich der Freistaat finanziell beteiligen. „So wird sichergestellt, dass Schäden in diesen Bereichen wieder schnell beseitigt werden können“, sagte Söder.

Am vergangenen Freitagabend hatte ein schweres Unwetter mit Starkregen, Gewittern und zum Teil orkanartigen Sturmböen eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Bei den Aufräumarbeiten waren im Landkreis Passau zwei Menschen gestorben.

Unwetter am Freitag: So schlimm sind die Schäden

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare