Planenschlitzer schlagen wieder zu

Erlangen - Eine seit Wochen in Nordbayern operierende Planenschlitzer-Bande hat anscheinend schon wieder zugeschlagen. Dabei haben sie erneut fette Beute gemacht. Die Hintergründe:

Unbekannte hätten in der Nacht zum Samstag auf einer Raststätte der Autobahn Nürnberg-Würzburg die Plane eines ungarischen Lastwagens aufgeschnitten und von einer Ladefläche zwei Kartons mit 100 hochwertigen Mobiltelefonen mitgehen lassen, teilte die Polizei am Montag mit. Die Beute hatte nach Schätzungen der Polizei einen Wert von 35 000 Euro. Bereits in den Wochen zuvor hatten Planenschlitzer auf Raststätten im Spessart und im Steigerwald des Nachts Transporter-Abdeckungen aufgeschlitzt und einen Teil der Ladung gestohlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare