Planungen für Landesgartenschau 2016 nehmen Fahrt auf

Bayreuth - Bayreuth rüstet sich für die Landesgartenschau 2016. Die Stadt will jetzt eine Gesellschaft für die Organisation des Ereignisses gründen.

Das sagte Oberbürgermeister Michael Hohl (CSU) am Donnerstag in Bayreuth. Insgesamt rechnet er bei der Ausrichtung der Landesgartenschau in vier Jahren mit Kosten von zehn bis elf Millionen Euro. Vom Freistaat sei ein Zuschuss von 3,6 Millionen Euro zu erwarten. Zudem könne mit Sponsoreneinnahmen und Eintrittsgeld gerechnet werden. “Mein Bestreben ist es, die Landesgartenschau möglichst haushaltsschonend zu organisieren“, sagte Hohl mit Blick auf die Finanzen der Stadt.

Bayreuth werde durch die Landesgartenschau profitieren und einen weiteren Park bekommen. Das Gelände für die Schau liegt in den Mainauen. Dadurch werde es weitere Impulse für eine Renaturierung des Roten Mains, der durch die Stadt fließt, geben, sagte Hohl. In diesem Jahr richtet Bamberg die Landesgartenschau aus, zwei Jahre später Deggendorf. Dann ist Bayreuth an der Reihe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare