+
Mehrere Menschen hatten sich beim Einsturz einer Holzplattform im Urwelt-Museum verletzt.

Plattform eingestürzt

Balkoneinsturz in Urwelt-Museum

Bayreuth - Knapp vier Monate nach dem Einsturz einer Holzplattform im Bayreuther Urwelt-Museum mit mehreren Verletzten ist nun die Ursache geklärt.

Balken der Holzkonstruktion seien teilweise verfault gewesen, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Thomas Janovsky am Donnerstag. Das gehe aus einem Gutachten zur Einsturzursache hervor. Jetzt prüfe die Anklagebehörde, ob der Schaden an der Plattform zu erkennen gewesen wäre oder wer ihn hätte erkennen müssen. Mitte September war die Holzplattform eingestürzt, als sie eine zehnköpfige Besuchergruppe bei einer Führung betreten hatte.Mehrere Menschen wurden dabei verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion