+
Mehrere Menschen hatten sich beim Einsturz einer Holzplattform im Urwelt-Museum verletzt.

Plattform eingestürzt

Balkoneinsturz in Urwelt-Museum

Bayreuth - Knapp vier Monate nach dem Einsturz einer Holzplattform im Bayreuther Urwelt-Museum mit mehreren Verletzten ist nun die Ursache geklärt.

Balken der Holzkonstruktion seien teilweise verfault gewesen, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Thomas Janovsky am Donnerstag. Das gehe aus einem Gutachten zur Einsturzursache hervor. Jetzt prüfe die Anklagebehörde, ob der Schaden an der Plattform zu erkennen gewesen wäre oder wer ihn hätte erkennen müssen. Mitte September war die Holzplattform eingestürzt, als sie eine zehnköpfige Besuchergruppe bei einer Führung betreten hatte.Mehrere Menschen wurden dabei verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion