Verhandlungen mit der IG Metall

Playmobil-Hersteller lenkt im Tarifstreit ein

Zirndorf - Freude bei den Playmobil-Mitarbeitern: Hersteller „geobra Brandstätter“ hat im Tarifstreit eingelenkt. Das soll aber erst der Anfang sein.

Kurz vor Beginn der Spielwarenmesse hat der Playmobil-Hersteller „geobra Brandstätter“ im jahrelangen Streit um einen Branchentarifvertrag für seine Beschäftigten eingelenkt. Die 2400 Mitarbeiter sollen nach einer mehrjährigen Übergangsphase wie die Beschäftigten der Kunststoff verarbeitenden Industrien bezahlt werden. Einen entsprechenden Überleitungstarifvertrag sei nun mit den Gewerkschaften vereinbart worden, teilten Arbeitgeber und Gewerkschaften am Mittwoch mit.

IG Metall: „Es wird mehrere Jahre dauern“

Nach Angaben der IG Metall, die zusammen mit der IG Bergbau, Chemie Energie (IG BCE) den Vertrag mit dem Arbeitgeberverband ausgehandelt hat, ist das aber erst der Anfang. „Bis die Mitarbeiter das Lohnniveau des regulären Branchentarifs erreichen, wird es mehrere Jahre dauern“, berichtete Reiner Gehring von der IG Metall Westmittelfranken. Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter sollen stufenweise angepasst werden.

Die IG Metall fordert seit Jahren einen Tarifvertrag für die Mitarbeiter von geobra Brandstätter. Weil das Unternehmen aber Kunststoff und kaum Metall verarbeitet, hatte die Firmenspitze Verhandlungen mit der Metallgewerkschaft stets strikt abgelehnt. Das Unternehmen bekräftigte seine Auffassung, indem es in den Verband der Kunststoff verarbeitenden Industrie Bayern eintrat. Im vergangenen Jahr hatten Auseinandersetzungen über Betriebsratswahlen dem Unternehmen Negativ-Schlagzeilen beschert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (30) rast unter Drogen der Polizei davon - und wendet mitten auf der A3
Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 30-Jähriger auf der A3 nahe der österreichischen Grenze geliefert. Der Mann wählte am Ende selbst den Notruf.
Mann (30) rast unter Drogen der Polizei davon - und wendet mitten auf der A3
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und …
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.