Polizei befreit vermeintlichen Autoknacker

Übernachten im fremden Auto: Diese Schnapsidee ist einem 25-jährigen Betrunkenen aus Bamberg gleich in zweierlei Hinsicht zum Verhängnis geworden.

Erstens wandelte sich der Schlafplatz für den Mann zum unfreiwilligen Gefängnis. Zum anderen wurde er um ein Haar als Autodieb von der Polizei belangt. Eine 27-jährige Bambergerin entdeckte den Mann am Dienstag auf der Rückbank ihres Autos, das in einer Tiefgarage geparkt war, wie die Polizei Bamberg am Mittwoch berichtete. Die Frau ging von einem Autodiebstahl aus und rief die Polizei.

In der Zwischenzeit hatte sich der 25-Jährige hochgerappelt. Allerdings war er so orientierungslos, dass er keinen Weg aus dem Wagen fand. In Panik schlug er immer wieder von innen gegen die Heckscheibe. Erst die Polizei konnte den Betrunkenen aus dem Auto lotsen. Der Bamberger hatte nach einer Zechtour das Auto unverschlossen vorgefunden und sich schlafen gelegt. Stehlen wollte er den Wagen laut Polizei aber nicht. Am Auto entstand kein Schaden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare