Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
+
Die tote Britta Bornemann.

Polizei bittet um Hilfe: Tote mit Kontakten nach Landshut

Heilbronn/Landshut - Bei einem mysteriösen Todesfall aus dem Landkreis Heilbronn vermutet die Polizei Verbindungen nach Landshut. Eine 69 Jahre alte Frau war tot aufgefunden worden.

Bereits am 26. August hatte ein 72-Jähriger in Wüstenrot-Neulautern im Landkreis Heilbronn (Baden-Württemberg) seine Schwester vermisst. Der in Bayern wohnhafte Mann hatte nichts mehr von seiner Schwester gehört, die in Hemmingen im Kreis Ludwigsburg wohnt, jedoch Mitte August in ihre Ferienwohnung in Wüstenrot-Neulautern gefahren war.

Da die beiden normalerweise regelmäßig miteinander telefonieren, er seine drei Jahre jüngere Schwester aber mehrere Tage nicht erreichen konnte, fuhr er am Mittwoch zur Ferienwohnung, zu der er einen Schlüssel hat. Die 69 Jahre alte, allein lebende Britta Bornemann lag tot auf dem Boden ihres Schlafzimmers.

Die alarmierte Polizei stellte fest, dass die Tote starke Kopfverletzungen und schwere Schnittverletzungen am Oberkörper aufwies, so dass die Beamten von einem Tötungsdelikt ausgehen. Über die genaue Art der Verletzungen möchten Staatsanwaltschaft und Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit noch keine Angaben machen. Eine Tatwaffe wurde bislang nicht gefunden.

Weder die Spurensicherung noch die Obduktion der Leiche brachten bislang neue Erkenntnisse. Auch das Motiv für die Tat liegt völlig im Dunkeln. Zur Klärung des Falles wurde die knapp 40-köpfige Sonderkommission „Hang“ gebildet.

Das Auto der Toten.

Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen wurde bekannt, dass die getötete Britta Bornemann auch Kontakte nach Landshut hatte, da sie in ihrer Kindheit die Klosterschule Seeligental besuchte. Da die Getötete sehr zurückgezogen lebte und nach bisherigen Erkenntnissen keinen Freundeskreis hatte, suchen die Staatsanwaltschaft Heilbronn und die Soko „Hang“ nun Kontaktpersonen beziehungsweise Bekannte aus dem Bereich Landshut, die Angaben zu Gewohnheiten oder den letzten Aufenthaltsorten der Frau machen können.

Britta Bornemann besaß einen grauen Peugeot 206 mit dem auffälligen Kennzeichen LB-BB 1116, mit dem sie unterwegs war. Hinweisgeber werden dringend gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131/104-4444 oder der Polizei in Landshut unter der Telefonnummer 0871/92520 zu melden.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare