Polizei ermittelt in Bad Reichenhall

Übergriffe auf Mädchen bei Krampuslauf im Berchtesgadener Land?

Beim Krampusspektakel im oberbayerischen Bad Reichenhall im Landkreis Berchtesgadener Land soll es zu einem Übergriff gekommen sein. 

Bad Reichenhall - Laut dem Polizeibericht zogen einige Krampusse gegen 23.40 Uhr vier junge Mädchen im Alter zwischen 16 und 17 Jahren auf die Ladefläche des Anhängers, als diese sich gerade auf dem Heimweg befanden.  Nach Schilderung der Mädchen wurden sie dann ins Innere geschubst und von den noch unbekannten Burschen an der Kleidung begrapscht. Erst als diese anfingen, sich lautstark zur Wehr zu setzen, hätten die Männer abgelassen. 

Die Mädchen verständigten daraufhin sofort ihre Eltern und die Polizei. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung waren sowohl das Fahrzeuggespann, als auch die Männer nicht mehr vor Ort. 

Offenbar kamen diese mit ihrem Gefährt über den ehemaligen Übergang Marzoll zur Veranstaltung. Die Polizei Bad Reichenhall ermittelt nun wegen dem Verdacht verschiedener Straftaten. Ob der Veranstalter und einige Teilnehmer gegen die von der Stadt Bad Reichenhall erlassene Auflagen verstoßen haben, wird ebenfalls geprüft.

Was der Veranstalter zu den Vorwürfen sagt, lesen Sie bei BGLand24.de*

*BGland24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare