+
Die Polizei fahndet nach einem Vergewaltiger.

Er könnte wieder zuschlagen

Polizei warnt: Serien-Vergewaltiger unterwegs

Regensburg - Die Polizei in Regensburg fahndet nach einem Serien-Vergewaltiger, der jederzeit wieder zuschlagen könnte. Frauen sollen deshalb nachts nicht alleine unterwegs sein.

Die Polizei in Regensburg fahndet nach einem Mann, dem drei Sexualstraftaten zur Last gelegt werden. Die Spurenauswertung des Landeskriminalamtes habe ergeben, dass dem Täter zwei Vergewaltigungen und ein Versuch in den vergangenen 15 Jahren in der Domstadt zuzuordnen seien, teilte die Polizei am Freitag mit.

 “Wir gehen davon aus, dass der Mann wieder zuschlagen wird“, betonte ein Polizeisprecher. Frauen sollten nachts nicht alleine unterwegs sein, dunkle Ecken meiden und bei verdächtigen Situationen sofort die Polizei alarmieren. Ein Fahndungsbild des Vergewaltigers exisitiert jedoch nicht.

Der Mann hatte 1997 eine Frau in einem Kellerabgang vergewaltigt und sich zehn Jahre später an einer Studentin in einer Grünanlage vergangen. Zuletzt hatte der Unbekannte eine Studentin Anfang August in ein Gebüsch gezerrt und versucht sie zu vergewaltigen. Weil das Opfer laut schrie, wurde eine Passantin aufmerksam und der Täter flüchtete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Wüste Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen: Bambergs Erzbischof Ludwig Schick war in den vergangenen Jahren immer wieder Opfer von Hetze im Netz. Nun kommt es zum …
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern

Kommentare