Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Polizei fasst Drogenschmuggler

Nürnberg  - Die Nürnberger Polizei hat sieben Kilogramm Haschisch sowie mehrere hundert Gramm Marihuana beschlagnahmt und drei mutmaßliche Drogenschmuggler festgenommen.

Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken am Montag mitteilte, handelt es sich bei dem Trio um Männer aus Nürnberg im Alter von 26, 28 und 35 Jahren. Die Ermittler hatten herausgefunden, dass die drei demnächst mit Drogen von einer Auslandsreise zurückkehren wollten.

Am vergangenen Donnerstag reiste der 35-Jährige dann tatsächlich nach Deutschland ein und wurde wenig später festgenommen. In seinem Gepäck fanden die Fahnder dann das Rauschgift. Die beiden Komplizen kamen ohne Drogen von der Reise zurück. Gegen den 35-Jährigen und den 26-Jährigen erließ ein Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Nürnberg Haftbefehle.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
In Augsburg durchsucht die Polizei seit Donnerstagmorgen 13 Wohnungen. Grund dafür ist der Terrorverdacht gegen drei Männer.
Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Die SPD fordert, den 8. November 2018 zum Feiertag zu erklären. Das Datum ist für den Freistaat Bayern wirklich ganz besonders. 
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Nürnberg - Der Antrag von Gsells Witwe Tatjana, das Verfahren erneut aufzurollen, wurde abgelehnt. Der Fall könnte innerhalb einer Woche endgültig zu den Akten gelegt …
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
Im Wintersemester 2017/2018 sind weitaus mehr Studenten in bayerischen Hochschulen eingeschrieben als im letzten Jahr. Ein Fach scheint dabei ganz besonders beliebt zu …
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern

Kommentare