Polizei fasst Drogenschmuggler - Kokain am Bauch festgebunden

Passau - Den Schleierfahndern der Polizei in Passau sind am Samstag zwei Drogenschmuggler ins Netz gegangen. In einem Fernreisezug in der Nähe von Passau wurde ein 26-Jähriger gefasst, der 840 Gramm Kokain an seinem Körper versteckt hatte.

Der Mann hatte sich das Rauschgift, verteilt auf vier Plastikkapseln und eingewickelt in zwei Socken und Unterhosen, um den Bauch gebunden. Die Drogen stammten offenbar aus Holland. Der 26-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Bei einer Autokontrolle auf der Autobahn 3 nahe Passau konnte die Polizei zudem ein ganzes Kilogramm Kokain sicherstellen. Sie fanden das Rauschgift in der Kofferraum-Verkleidung des Autos eines 53- Jährigen. Der Mann gab an, das Kokain in Rotterdam gegen Botenlohn erhalten zu haben; er sollte es nach Wien bringen. Der 53-Jährige, der außerdem ein verbotenes Springmesser dabei hatte, wurde ebenfalls vorläufig festgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Mit Michael Adam zieht sich einer der polarisierendsten Politker Deutschlands zurück und drückt zukünftig wieder die Schulbank. Die tz hat mit dem SPD-Landrat gesprochen.
Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier

Kommentare