Festnahme

Polizei fasst Einbrecherbande in Augsburg

München - Der Polizei ist ein Schlag gegen Einbrecher gelungen: sie hat eine internationale Einbrecherbande in Augsburg gefasst.

Die Polizei hat eine internationale Einbrecherbande ausgehoben, die bei Wohnungseinbrüchen in Augsburg Beute in Höhe von 150 000 Euro gemacht haben soll. Bei Durchsuchungen wurden Beweismittel und Beutegut sichergestellt und vier Tatverdächtige festgenommen, wie das Polizeipräsidium am Freitag mitteilte.

Drei von ihnen - zwei Männer im Alter von 24 und 37 Jahren und eine 55 Jahre alte Frau - kamen in Untersuchungshaft. Der vierte Festgenommene ist gegen Kaution und Auflagen auf freiem Fuß. Ein fünfter mutmaßlicher Komplize wird noch per Haftbefehl gesucht. Die Ermittler prüfen, ob die Bande für weitere Einbrüche auch in anderen Regionen verantwortlich ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayernwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayernwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayernwald
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Bei Erntearbeiten im Landkreis Rottal-Inn kam es am Freitagnachmittag zu einem tödlichen Unfall. Ein junger Arbeiter konnte nicht mehr gerettet werden. 
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran

Kommentare