Polizei fasst fünf mutmaßliche Serieneinbrecher

Neu-Ulm - Eine Serie von mindestens 23 Einbrüchen im Bereich Neu-Ulm und Ulm ist aufgeklärt. Wie die Polizei in Kempten am Dienstag mitteilte, sind fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 17 und 25 Jahren festgenommen worden.

Sie stammen aus dem Landkreis Neu-Ulm und dem angrenzenden Baden-Württemberg. Zwei der Männer waren am Wochenende beim Einbruch in ein Clubheim in Thalfingen (Landkreis Neu-Ulm) auf frischer Tat ertappt worden.

Seit dem Frühjahr soll die Gruppe in wechselnder Zusammensetzung aus Freizeiteinrichtungen, Schulen und Gaststätten mehrere tausend Euro Bargeld entwendet haben. Zu ihrer Beute gehörten außerdem Funktelefone, Fernseher, Videokameras, Laptops, Digitalkameras sowie Lebensmittel. Der bei den Einbrüchen angerichtete Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf einen hohen fünfstelligen Eurobetrag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare