Kofi Annan ist gestorben

Kofi Annan ist gestorben

59-Jähriger gesteht

Polizei findet drei Meter hohe Cannabispflanzen 

Rauschgiftermittler haben auf dem Anwesen eines 59 Jahre alten Mannes im Landkreis Amberg-Sulzbach fast 400 Gramm Marihuana und mehrere bis zu drei Meter hohe Cannabispflanzen gefunden.

Amberg - „Die Pflanzen haben wir selber und den Rest hat der Hund gefunden“, sagte ein Sprecher am Donnerstag, der zuvor in der Pressemitteilung von einem „agilen Rauschgifthund“ geschrieben hatte. Die Drogenfahnder seien dem Mann nach intensiven Recherchen auf die Spur gekommen. Er wurde nach der Hausdurchsuchung sofort festgenommen. 

„Die Menge an Marihuana ist für unsere Region sehr ungewöhnlich“, sagte der Polizeisprecher weiter. Dennoch habe der Mann vor dem Haftrichter glaubhaft versichern können, dass er die Pflanzen für den Eigenbedarf angebaut habe. Der Mann wurde wieder freigelassen, muss sich aber wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Drama an der Donau: Mann aus dem Landkreis Freising wird von Auto überrollt und ertrinkt
In Neustadt an der Donau hat sich eine Tragödie abgespielt. Ein Mann wollte einen Wagen, der in die Donau zu rollen drohte - aufhalten. Doch er wurde dabei eingeklemmt …
Drama an der Donau: Mann aus dem Landkreis Freising wird von Auto überrollt und ertrinkt
Drama an der Donau: Mann will rollenden Wagen aufhalten und ertrinkt vor den Augen seiner Partnerin
Er wollte nur versuchen, seinen Wagen zu retten, doch dabei hat ein Mann aus dem Landkreis Freising sein Leben verloren. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner …
Drama an der Donau: Mann will rollenden Wagen aufhalten und ertrinkt vor den Augen seiner Partnerin
„Das waren wir nicht“ - Badegäste haben dreiste Ausreden parat
Kippen, leere Glasflaschen und Plastik - die Wasserwacht hat Probleme mit den vielen Badegästen und zwar ausgerechnet mit deren Müll. Was sich an manchen Seen abspielt, …
„Das waren wir nicht“ - Badegäste haben dreiste Ausreden parat
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht

Kommentare