+
Rund 50 Gramm Haschisch versteckte ein 30-Jähriger in einem Baguette

Kontrolle an Tank- und Raststation

Haschisch in Baguette versteckt

Rosenheim - Bevor er eine mehrjährige Haftstrafe antreten musste, wollte sich ein 30-Jähriger mit seiner Freundin wohl noch ein paar „schöne Tage“ in Italien machen...

Am zurückliegenden Wochenende kontrollierten die Schleierfahnder der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim an der Tank- und Rastanlage Irschenberg einen Mietwagen. Der Fahrer, ein 30-jähriger arbeitsloser Deutscher, war mit seiner 22-jährigen Freundin auf dem Weg nach Italien, um dort noch einige Tage Urlaub zu verbringen, ehe er in Deutschland eine mehrjährige Haftstrafe wegen Rauschgiftdelikten antreten musste. 

Für die Erholungstage in Italien hatte sich der Fahrer mit speziellem „Proviant“ gut ausgestattet. Wie die Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim mitteilt, fanden die Beamten 14 Fentanyl-Pflaster (Opioid/Schmerzmittel), die sich der 30-Jährige auf dem illegalen Markt besorgt hatte. Außerdem tauchte zwischen Kleidungsstücken ein etwa bananengroßer Brocken Marihuana auf. Mit viel Einfallsreichtum versteckte der Mann ein 50 Gramm schweres Haschischstück: Er höhlte ein frisches Baguette aus und verbarg das Haschisch darin.

Der 30-jährige Deutsche wurde festgenommen und wegen Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt - die gesamte Ware sichergestellt. Seiner Freundin konnte kein Tatvorwurf gemacht werden, da der Mann alle Schuld auf sich nahm. Die Kriminalpolizei Miesbach übernahm die weiteren Ermittlungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare