+
In Regensburg fanden Ermittler am frühen Mittwochmorgen die Leiche einer Prostituierten. 

Tötungsdelikt in Regensburg

Polizei findet Leiche von Prostituierter in Regensburger Wohnung

  • schließen

Grausamer Fund im bayerischen Regensburg: Dort wurde die Leiche einer Prostituierten gefunden. Die Kripo geht von einem Tötungsdelikt aus.

Regensburg - Gegen 3 Uhr am Mittwochmorgen ging der Notruf bei der Polizei ein. In der Landshuter Straße fanden die Beamten schließlich die Leiche einer 33-Jährigen Prostituierten in einer Wohnung, wie die Polizei am Nachmittag mitteilt. Bei der getöteten Person handelt es sich um eine Rumänin, die Beamten gegen von einem Tötungsdelikt aus. Bislang gibt es keinen Tatverdächtigen. 

„Aufgrund der Gesamtumstände am Tatort ermittelt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wegen eines Tötungsdeliktes“, so ein Sprecher. 

Noch in den Nachtstunden begannen Ermittler des Fachkommissariates K1 zusammen mit Spezialisten der Spurensicherung und einem Rechtsmediziner mit der Aufklärungsarbeit am Tatort. Auch ein 3-D-Scanner des Bayerischen Landeskriminalamtes wird eingesetzt.

Die Kripo Regensburg richtete noch am Mittwochvormittag eine Ermittlungsgruppe zur Aufklärung der Tat ein. Die Ermittler hoffen auch auf sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. „Relevant sind alle Wahrnehmungen am Dienstagabend bis in die Nachtstunden im Tatortumfeld.“ Passanten oder Anwohner, die Angaben zu Personen oder Fahrzeugen machen können, sind dringend aufgefordert, sich mit der Kriminalpolizei Regensburg unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 oder mit einer anderen Polizeidienststellen in Verbindung zu setzen. 

Es ist die zweite Schreckensmeldung aus dem bayerischen Regensburg innerhalb von Stunden. Ein Jugendlicher ist in Regensburg in die Donau gefallen und untergegangen. Die Rettungskräfte suchten bis tief in die Nacht nach ihm - ohne Erfolg.

mk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare