Polizei findet vermissten Mann tot im Weiher

Pocking - Taucher haben die Leiche eines Vermissten aus einem Baggersee bei Pocking geborgen. Die Polizei hatte zwei Tage lang nach ihm gesucht - obwohl die Spuren eindeutig waren.

In einem Weiher bei Pocking (Landkreis Passau) haben Polizeitaucher am Donnerstag die Leiche eines seit Sonntag vermissten 51-Jährigen gefunden. Der Mann ist nach Angaben der Polizei beim Schlittschuhlaufen ins Eis eingebrochen.

Angehörige hatten zuvor in der Nähe des Baggersees das Auto des Vermissten gefunden. Etwa zehn Meter vom Ufer entfernt fanden die Einsatzkräfte zudem eine Einbruchstelle im Eis. Zwei Tage lang suchten die Taucher nach der Leiche des Mannes. Am Donnerstagnachmittag bargen sie den Toten aus dem drei bis fünf Meter tiefen Gewässer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos
Braune Kotspritzer im Garten und auf Autos sorgen in Mittelfranken für Verwirrung: Stammen sie aus einer Flugzeugtoilette? Oder ist es Gülle? Die Polizei glaubt jetzt …
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos

Kommentare