Paar versteckt zwei Millionen Euro im Auto

Rosenheim - Ein dicker Fisch ist den Rosenheimer Polizisten auf der Autobahn München-Salzburg ins Netz gegangen. Bei einer Kontrolle fanden die Fahnder zwei Millionen Euro in einem Auto.

Zwei Millionen Euro in bar haben Rosenheimer Polizisten bei einer Routinekontrolle in einem Auto auf der Autobahn bei Rosenheim gefunden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatten Schleierfahnder das Auto eines 54-Jährigen und seiner 33 Jahre alten Lebensgefährtin bereits in der Nacht zum 5. Mai auf der Autobahn München-Salzburg (A 8) bei Rosenheim durchsucht und dabei bündelweise Geld in verschiedenen Verstecken und Hohlräumen gefunden.

Woher das Geld kommt und wem es gehört, konnten die Polizisten dem Paar den Angaben zufolge nicht entlocken. Die Polizei vermutet, dass es sich bei den Millionen um Schwarzgeld handelt.

Gegen die beiden wurde daher Haftbefehl wegen des Verdachts auf Geldwäsche erlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-Zentralredaktion

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare