+
Eine Schülerin (16) aus Straubing wurde seit mehreren Wochen vermisst.

Polizei suchte mit Foto

Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen

  • schließen

Eine Schülerin (16) aus Straubing wurde vermisst. Bereits Ende Dezember verschwand sie aus dem Haus ihrer Eltern. Die Polizei suchte öffentlich nach dem Mädchen.

  • Seit drei Wochen wird ein Mädchen vermisst.
  • Die 16-jährige Schülerin stammt aus Straubing in Niederbayern.
  • Jetzt meldete die Polizei einen Erfolg.

Update vom 21. Januar: Eine Schülerin, die seit dem 29. Dezember vermisst wurde, ist wohlbehalten aufgegriffen worden. Im Rahmen der Ermittlungen durch die Polizeiinspektion Straubing konnte der Aufenthaltsort der 16-Jährigen festgestellt werden. Sie wurde wohlbehalten in Straubing aufgegriffen. Wo sich die Schülerin in den vergangenen Wochen aufgehalten hat, muss noch ermittelt werden.

Schülerin seit 29. Dezember vermisst: Polizei sucht mit Foto

Erstmeldung vom 20. Januar: 

Straubing - Die Polizei in Straubing bittet in einem Vermisstenfall um die Mithilfe der Bevölkerung. Seit dem 29. Dezember 2019 fehlt von einer 16-Jährigen jede Spur.

Wie die Beamten der Polizei Straubing mitteilen, verließ das Mädchen an dem besagten Sonntag gegen 19.30 das Haus der Eltern. Seitdem gab es keinen Kontakt mehr zu der Schülerin. Nun hat die Polizei ein Foto des Mädchens öffentlich gemacht und hofft auf Hinweise der Bevölkerung.

16-Jährige aus Straubing vermisst: Sie verließ das Elternhaus bereits vor Neujahr

Obwohl das Verschwinden des Mädchens nun mittlerweile mehrere Wochen zurück liegt, geht die Polizei derzeit nicht von einem Unglücksfall oder Verbrechen aus. Eher liegt der Verdacht nahe, das Mädchen könne sich in Gebiet Straubing oder Plattling aufhalten.

Schülerin (16) aus Straubing vermisst: Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung

Das Mädchen ist etwa 1,52 Meter groß und schlank. Sie hat dunkelblonde bis kastanienfarbene Haare, die ihr glatt bis etwa zur Schulter reichen. Welche Kleidung das Mädchen beim Verlassen des Elternhauses trug, ist nicht bekannt.

Michaela stammt aus einer slowakischen Familie und besitzt auch einen slowakischen Pass. Sie spricht jedoch akzentfrei deutsch. Auf dem Fahndungsfoto sind ihre Haare etwas dunkler, als bei ihrem Verschwinden, das weitere Aussehen hat sich jedoch nicht geändert.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Straubing unter 09421/868-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Von der 19-jährigen Maja aus Leipzig fehlte fast eine Woche jede Spur. Sie wollte in die Stadt zum Shoppen fahren, dann war die junge Frau verschwunden. Nun ist die Vermisste wieder da. 

Seit September des vergangenen Jahres wird der 29-jährige Matheus Jose Gabriel Amaro, der seit drei Jahren in Hamburg lebte, vermisst. Jetzt wurde in der Hansestadt eine Leiche gefunden.

Sie wollte nach Österreich - doch dort kam sie vermutlich nicht an: Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer Frau (59) aus dem Landkreis Traunstein.

kah

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona in Würzburger Seniorenheim:  Mittlerweile zwölf Tote - Bürgermeister mit dringlichem Appell
In einem Würzburger Seniorenheim starben zwölf Menschen an den Folgen des Coronavirus. Nun wurden Konsequenzen verkündet.
Corona in Würzburger Seniorenheim:  Mittlerweile zwölf Tote - Bürgermeister mit dringlichem Appell
Tragödie in Landshut: Sohn und Vater sterben bei Brand - Nun folgen weitere traurige Nachrichten
Dramatischer Einsatz für die Feuerwehr im Landkreis Landshut. Sie rettete einen Vater und vier Kinder aus einem brennenden Haus - ein Vierjähriger starb. Nun gibt es …
Tragödie in Landshut: Sohn und Vater sterben bei Brand - Nun folgen weitere traurige Nachrichten
Mitterteich weiter dicht: Massen-Verbreitung beim Starkbierfest? Brauerei reagiert tief betroffen
Das Coronavirus verbreitet sich in Bayern. In Mitterteich gilt wegen vermehrten Infektionen eine Ausgangssperre. War das örtliche Starkbierfest der Auslöser?
Mitterteich weiter dicht: Massen-Verbreitung beim Starkbierfest? Brauerei reagiert tief betroffen
Corona-Tod mit 54 Jahren: Musiker aus Bayern stirbt - ohne Vorerkrankung
Bestürzung hat am Wochenende der Tod von Sepp Mangstl (54) aus Ostermünchen im Kreis Rosenheim ausgelöst. Der Musiker hatte keinerlei Vorerkrankungen.
Corona-Tod mit 54 Jahren: Musiker aus Bayern stirbt - ohne Vorerkrankung

Kommentare