Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Polizei geht vom Tod der vermissten Bergsteiger aus

Garmisch-Partenkirchen/Rosenheim - Die beiden im Zugspitzgebiet vermissten Bergsteiger sind nach Einschätzung der Polizei aller Wahrscheinlichkeit nach tot.

Lesen Sie auch:

Vermisstensuche am Jubiläumsgrat

“Es gibt so gut wie keine Möglichkeit, bei diesem Wetter einen so langen Zeitraum dort zu überleben“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern am Montag. Die beiden 31 und 42 Jahre alten Männer aus Ravensburg waren vor mehr als einer Woche bei einem Abstieg vom Jubiläumsgrat zur Alpspitze verschwunden. Die Polizei vermutet, dass sie im unzugänglichen Nordteil des Jubiläumsgrates abgestürzt sein könnten und unter Schneemassen begraben liegen.

Wegen schlechter Wetterbedingungen mussten die Suchmaßnahmen am Wochenende abgebrochen werden. Eine Wiederaufnahme sei vorerst nicht geplant, sagte der Polizeisprecher. “Die Suchmannschaften müssten dazu in tiefe Schluchten absteigen, die dicht verschneit sind. Die Gefahr, dass auch sie abstürzen, ist zu groß.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare