Kurioser Einsatz in Augsburg

Polizei sucht Leiche und findet mobiles Klo

Wegen vermeintlichen Verwesungsgestanks sind Polizisten in Augsburg zu einem Einsatz ausgerückt. Die Beamten finden jedoch lediglich eine intensiv genutzte mobile Toilette vor.

Augsburg - Latrine statt Leiche: Der Gestank aus einem Dixi-Klo hat in Augsburg für einen Polizeieinsatz und zwei aufgebrochene Türen gesorgt. Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten am Mittwochmittag wegen eines angeblichen Verwesungsgeruchs die Rettungskräfte gerufen. Nachdem auf Klingeln niemand reagierte, öffnete die Feuerwehr eine Türe, fand jedoch eine leere Wohnung vor - der Wohnungsinhaber war lediglich arbeiten. Also folgten die Beamten dem Gestank zu einer weiteren Türe. Auch diese öffneten sie, fanden aber niemanden. Des Rätsels Lösung fand sich neben dem Haus: Die dort stehende mobile Toilette war erst kurz zuvor intensiv benutzt worden. Die Fahndungsintensität bei der Suche nach dem Verursacher habe sich wohl „eher im unteren Motivationsbereich bewegt“, hieß es am Donnerstag von Seiten der Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt
Bei einem Überholmanöver kam ein Motorradfahrer (47) aus Mühldorf in Seebruck ums Leben. Der Aufprall war so stark, dass beide Fahrzeuge total beschädigt wurden.
Bei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt
„Viele Gesetze verdanken wir Frauen“
Urusula Männle war eine der ersten Frauen im Bundestag. Sie berichtet, wie  sehr Frauen in der Politik kämpfen müssen - damals und heute. 
„Viele Gesetze verdanken wir Frauen“
Bayan und die Liebe: „Verlieben kann man sich überall“
Bayan Alrazzah ist 21 und kommt aus Aleppo in Syrien. Vor zwei Jahren ist er allein nach Deutschland geflüchtet. Für den Münchner Merkur führt er ein Tagebuch über …
Bayan und die Liebe: „Verlieben kann man sich überall“
Tragische Verkettung: Mann will verletzte Katze retten - dann geht alles schief
Erst fuhr ein Mann aus Thüringen eine Katze mit dem Auto an, dann versuchte er sie zu retten. Doch alles lief völlig schief.
Tragische Verkettung: Mann will verletzte Katze retten - dann geht alles schief

Kommentare