Verurteilter Straftäter

Polizei in Mittelfranken warnt vor flüchtigem Psychiatriepatienten

Die Polizei in Mittelfranken hat die Bevölkerung vor einem flüchtigen Psychiatriepatienten gewarnt. Der vermisste 47-Jährige sei wegen einer schweren Straftat verurteilt worden.

Ansbach - „Nach aktueller Einschätzung ist nicht auszuschließen, dass von dem Mann eine Gefahr für die Öffentlichkeit ausgeht“, teilte die Polizei am Montag in Nürnberg mit. Zu Einzelheiten wollte sich die Polizei nicht äußern. Beim Bezirksklinikum Ansbach war zunächst keine Auskunft zu erhalten.

Der wegen schwerer Straftaten verurteilte 47-Jährige war nach Angaben der Polizei auf richterlich Anordnung in die psychiatrische Fachklinik in Ansbach eingewiesen worden. Er werde bereits seit dem 6. Januar vermisst. Noch immer fehle von ihm jeder Spur. Die Staatsanwaltschaft habe den grauhaarigen Brillenträger daraufhin per richterlichen Beschluss zur Fahndung ausgeschrieben. Bei der Suche nach dem 47-Jährigen hofft die Kripo nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung nach heftigem Unfall auf A8: Autos in Flammen - erste Details nun klar
Auf der A8 kam es am Freitagmorgen zu einem Unfall. Demnach waren vier Fahrzeuge verwickelt. Die Autobahn wurde komplett gesperrt.  Wie lange die Sperrung anhält, ist …
Vollsperrung nach heftigem Unfall auf A8: Autos in Flammen - erste Details nun klar
Nach Schock-Fund: Schrecklicher Verdacht der Ermittler erhärtet sich
In Regensburg hat die Polizei am Mittwoch zunächst einen verletzten Mann im Gebüsch gefunden. Kurz darauf entdeckten sie in einer nahen Wohnung eine tote Frau.
Nach Schock-Fund: Schrecklicher Verdacht der Ermittler erhärtet sich
Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot
In Augsburg ist am Freitagabend (6. Dezember) ein Streit zwischen zwei Paaren und einer Gruppe junger Männer eskaliert. Ein 49-Jähriger starb.
Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot
Polizisten halten Auto auf und finden Furchtbares  im Kofferraum - Fahrer reagiert teilnahmslos
Beamten kontrollierten einen verdächtigen Wagen auf der A73. Im Kofferraum erwartete sie das kalte Grauen. Nun gibt es erstmals Details zu dem spektakulären Fall.
Polizisten halten Auto auf und finden Furchtbares  im Kofferraum - Fahrer reagiert teilnahmslos

Kommentare