Polizei jagt brutale Dealer: Wildwest-Szenen in Unterfranken

Collenberg/Würzburg - Jagdszenen in Unterfranken: Bei einer geplanten Festnahme von Drogendealern in einer Wohnung in Collenberg (Landkreis Miltenberg) sind am Montagabend drei Polizisten zum Teil schwer verletzt worden.

Die Fahnder wollten drei Rauschgifthändler in flagranti erwischen, teilte die Polizei in Würzburg am Dienstag mit. In der Wohnung sei einer der Dealer jedoch sofort mit einer großen Zange und einem Messer auf die Beamten losgegangen. Einer der Polizisten erlitt schwere Kopfverletzungen und Stichwunden am Oberkörper und wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand ist stabil. Ein weiterer Beamter wurde ebenfalls mit der Zange verletzt.

Nach heftigen Handgreiflichkeiten mit der Polizei seien die drei Männer im Alter zwischen 23 und 25 Jahren schließlich in ihrem Auto geflüchtet. Einer der Fahnder habe versucht, das Fahrzeug mit Hilfe von Schüssen zu stoppen.

Die kurze Verfolgungsjagd endete jedoch erst nach dem Zusammenstoß des Fluchtautos mit einem Zivilwagen der Polizei. Dabei erlitt ein Kripobeamter leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Der Fahrer des Fluchtautos wurde leicht verletzt und konnte sofort festgenommen werden.

Die Flucht seiner Komplizen endete wenige Minuten später in einem Hinterhof. Gegen die Männer wird nun unter anderem wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Mit Michael Adam zieht sich einer der polarisierendsten Politker Deutschlands zurück und drückt zukünftig wieder die Schulbank. Die tz hat mit dem SPD-Landrat gesprochen.
Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier

Kommentare