"Mein Cousin war's"

Polizei klärt Tankbetrug auf - mit überraschendem Ende

Pfraundorf - Bayerischen Schleierfahndern gelang es in der Nacht auf Samstag, einen Tankstellenbetrug aufzuklären. Allerdings verlief der Einsatz etwas überraschend.

In der Nacht auf Samstag gegen 1 Uhr fiel bayerischen Schleierfahndern in der Nähe von Pfraundorf ein Alfa Romeo mit bosnischem Kennzeichen auf. Die Beamten zogen das Fahrzeug von der Autobahn und unterzogen den Fahrer, einen 29jährigen Koch, einer eingehenden Kontrolle.

Dabei stellte sich heraus, dass der Wagen wenige Tage zuvor bei Aschaffenburg vollgetankt wurde, aber die Rechnung von fast 100 Euro unbeglichen blieb - klarer Fall von Tankbetrug also. Der Fahrer und Halter des Fahrzeuges erklärte sofort um Brustton der Überzeugung, dass er zu diesem Zeitpunkt den Pkw an seinen Cousin ausgeliehen hatte. Alles nur eine faule Ausrede? Mitnichten!

Ermittlungen bei den Aschaffenburger Polizeikollegen bestätigten tatsächlich, dass auf dem Tankstellenvideo eine andere Person als Täter auftrat. Gleichwohl war der Koch bereit, die offene Rechnung sofort zu bezahlen. Den Namen seines Cousin wollte er hingegen nicht nennen, sondern meinte vielsagend: "Das erledige ich persönlich mit ihm."

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare