+
Über mehrere Straßen zieht sich in Rosenheim eine Blutspur.

Mysteriöser Fall

Polizei löst Rätsel um Spur aus Menschenblut in Rosenheim

Eine mysteriöse Spur aus Menschenblut, die sich durch die Innenstadt zieht, hält derzeit das oberbayerische Rosenheim in Atem. Nun hat die Polizei das Rätsel gelöst.

Update, 16.30 Uhr:

Nach intensiven Ermittlungen durch die Polizei konnte der Verursacher der Blutung ausfindig gemacht werden.

Dieser wurde nach bisherigen Ermittlungsstand nicht Opfer eines Gewaltdeliktes. Zu den nähere Umständen der erlittenen Verletzung laufen aktuell noch weitere Ermittlungen.

Weitere Details und alle aktuellen Entwicklungen zu diesem Fall erfahren Sie bei rosenheim24.de*

Rosenheim - Am Donnerstagmorgen entdecken Anwohner in der Rosenheimer Innenstadt Blutspuren, die sich auf mehrere Straßen und bis zu einem Parkhaus verteilten.

Die Polizei sicherte Spuren und konnte feststellen, dass es sich bei den Lachen tatsächlich um Menschenblut handelt. Bislang konnte jedoch nicht die Person ausgemacht werden, die verletzt wurde. Somit kann über die Ursache des Blutverlustes nur spekuliert werden. Die Befragung von Anwohnern und Zeugen brachte keinen Aufschluss.

Die Frage, ob es ein Unfall oder ein Gewaltverbrechen war, bleibt offen. Ebenfalls unklar ist, wie schwer der Unbekannte verletzt wurde.

Alle aktuellen Informationen zu diesem Fall finden Sie bei rosenheim24.de*

mg

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
Frau von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt
Eine 63-Jährige ist in Nürnberg von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Frau von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt
Lawinen-Gefahr in den bayerischen Alpen am Sonntag
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den bayerischen Alpen am Sonntag

Kommentare