Ex-Richter erschießt seine Frau und sich

Polizei hat Motiv für Drama von Bad Feilnbach

Bad Feilnbach - Die Leichen des Ehepaares, das am Mittwoch in seinem Garten in Bad Feilnbach (Kreis Rosenheim) gefunden wurde, sind obduziert. Inzwischen steht auch das Motiv fest:

Eine schwere Krankheit ist das Motiv für ein Familiendrama mit zwei Toten in Bad Feilnbach nahe Rosenheim. Das ergaben die Ermittlungen der Kripo, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Bilder: Familiendrama in Bad Feilnbach

Demnach geschah die Tat am Mittwoch „im Einvernehmen beider“. Die Obduktion der Leichen ergab eindeutig, dass der Mann seine zwei Jahre jüngere Ehefrau mit der am Tatort gefundenen Waffe erschoss, ehe er sich umbrachte. Jemand anderer war nicht beteiligt.

Der 68-Jährige besaß die Waffe rechtmäßig. Er hatte zuvor bei der Polizei angerufen, seinen Wohnort genannt und gesagt, es habe soeben ein Gewaltverbrechen gegeben - nun werde auch er sein Leben beenden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Ein 44 Jahre alter Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann war mit seiner Maschine gegen einen Baum geprallt.
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 nahe Kirchroth ist am Sonntag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Aus ungeklärterer Ursache hatte das Auto gegen einen …
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion