Polizei nimmt Drogenhändler fest

Bamberg - Kriminalpolizisten haben in Bamberg einem Drogenhändler das Handwerk gelegt und zugleich zwei mutmaßliche Mittäter festgenommen. Das Trio ging einer Sondereinheit ins Netz.

Das Trio ging am Dienstagabend einer Sondereinheit der Nürnberger Kripo ins Netz. Sie hatte nach wochenlangen verdeckten Ermittlungen den Wagen der drei Verdächtigen auf einer Bamberger Hauptverkehrsstraße gestoppt, wie die Polizei in Bamberg am Mittwoch mitteilte.

Gegen alle drei Männer sei zunächst Haftbefehl erlassen worden. Inzwischen sitze allerdings nur noch der 22 Jahre alte mutmaßliche Haupttäter in Untersuchungshaft; ein 20 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Lichtenfels und ein 25 Jahre alter Bamberger seien nach Auflagen inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Die Ermittler werfen dem 22-Jährigen vor, mehrere Kilogramm Drogen nach Deutschland geschmuggelt und gewinnbringend im Raum Bamberg weiterverkauft zu haben. Der junge Mann habe sich dabei auf eine in der Szene “Chrystal“ genannte Droge spezialisiert. Von den Einnahmen aus den Drogengeschäften habe der Hauptverdächtige gelebt und seine Spielsucht finanziert, berichtete die Polizei.

Bei Durchsuchungen fand die Kripo bei dem 22-Jährigen mehrere Waffen. Nach Erkenntnissen der Ermittler trat der Mann bei seinen Drogengeschäften äußerst gewalttätig auf. In einem Fall habe er einem für ihn arbeitenden Drogenverkäufer ohne Vorwarnung ins Bein geschossen, weil dieser zu spät zu einer Verabredung gekommen war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare