Bei Hausdurchsuchungen

Bandenmäßiger Drogenhandel: Polizei nimmt Dealer fest

Ulm/Neu-Ulm - Vier Männer zwischen 26 und 61 Jahren sollen bandenmäßig mit Kokain und Cannabis gehandelt haben. Die Polizei hat sie nun festgenommen.

Bei einer Durchsuchungsaktion im Großraum Ulm hat die Polizei vier Männer im Alter zwischen 26 und 61 Jahren festgenommen. Sie stehen im Verdacht, bandenmäßig mit Kokain und Cannabis gehandelt zu haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Am Montagabend hatten Ermittler 17 Wohnungen und Gaststätten in Ulm (Baden-Württemberg) und im bayerischen Neu-Ulm durchsucht. Mit Hilfe von mehreren Spürhunden konnten geringe Mengen illegaler Betäubungsmittel gefunden werden. Die Polizei nahm 13 Personen kurzzeitig fest, von denen neun bereits wieder auf freiem Fuß sind.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historischer Tiefstwert: Noch nie gab es so wenig Tote auf Bayerns Straßen
Weniger Verkehrstote als im Jahr 2017 gab es in Bayern seit Beginn der Unfallaufzeichnung noch nie. Aber: Nicht alle Werte sind positiv, wie Innenminister Joachim …
Historischer Tiefstwert: Noch nie gab es so wenig Tote auf Bayerns Straßen
Grippewelle im Gotteshaus: Pfarrer greift zu drastischem Mittel
Die bayernweite Grippewelle macht auch vor Gotteshäusern nicht Halt. In Weiden hat ein Pfarrer wegen der Ansteckungsgefahr nun zu einem drastischen Mittel gegriffen.
Grippewelle im Gotteshaus: Pfarrer greift zu drastischem Mittel
Bayerns Schlösser und Burgen sind die Touristenattraktionen des Freistaats
Die Schlösser, Burgen und Residenzen in Bayern stehen für die Tradition des Freistaats und gehören noch immer zu den größten Touristenattraktionen.
Bayerns Schlösser und Burgen sind die Touristenattraktionen des Freistaats
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt

Kommentare