Umgebaute Schrotflinte

Polizei nimmt Waffenbesitzer fest

Kulmbach - Die Polizei hat in Oberfranken einen Besitzer illegaler Waffen festgenommen. Die Ermittler entdeckten unter anderem eine umgebaute Schrotflinte und zwei Langwaffen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten die Beamten am Tag zuvor einen anonymen Hinweis erhalten: Ein 48 Jahre alter Mann solle in seinem Haus in Kulmbach Waffen horten, ohne die nötige Erlaubnis dafür zu haben. Am Abend durchsuchte ein Sondereinsatzkommando der Polizei das Haus, der Besitzer war zu dem Zeitpunkt nicht daheim. Die Ermittler entdeckten eine umgebaute Schrotflinte, Munition und zwei Langwaffen.

Am Montagmorgen rückten dann die Spezialkräfte an. Der Mann habe sich widerstandslos festnehmen lassen, sagte ein Polizeisprecher. Es habe zu keinem Zeitpunkt für die Bevölkerung eine Gefahr bestanden. Unklar blieb zunächst, wieso der Mann die Waffen in seinem Besitz hatte und woher sie stammen.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare