+
Die Polizei rätselt weiter, warum auf den Häusern Kot-Spritzer sind. Es handelt sich hier wohlgemerkt um das Symbolfoto einer Hausfassade - ohne Kot-Spritzer.

Wer war das?

Mysteriöse Kot-Spritzer auf Häusern: Polizei verwirft erste Theorie

Seit nun vier Wochen werden Häuser in Uehlfeld von Kot-Spritzern verdreckt. Die Polizei rätselt weiter, die erste Theorie haben sie bereits verworfen. 

Uehlfeld - Mysteriöse Kot-Spritzer beschäftigen die Polizei in Mittelfranken: Seit vier Wochen werden die Häuser auf zwei Grundstücken in Uehlfeld, Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, immer wieder verunreinigt. Die Beamten gingen zunächst davon aus, dass die Fäkalien-Spritzer von der Bordtoilette eines Flugzeugs stammen könnten. Weil aber stets dieselben Grundstücke betroffen sind, sei diese Theorie nun verworfen worden, teilte die Polizei am Montag mit.

„Das wäre schon ein großer Zufall, wenn ausgerechnet immer über diesen beiden Häusern der Fäkalientank eines Flugzeuges geleert worden wäre“, meinte ein Sprecher. Unklar sei bislang auch, ob es sich um menschlichen oder tierischen Kot handele. „Die Neustädter Polizei betreibt weiter Ursachenforschung“, hieß es dazu. Man hoffe vor allem auf Beobachtungen von Zeugen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen

Kommentare