Polizei rettet betrunkene Mädchen vor Erfrieren

Fürth/Nürnberg - Die Polizei hat zufällig zwei betrunkene Mädchen in der Nacht zum Sonntag in Fürth vor dem Erfrieren bewahrt. Sie wollten zu Fuß nach Hause gehen.

Streifenbeamte entdeckten die beiden 16-Jährigen kurz nach Mitternacht zufällig auf einer Wiese - bei Minus 17 Grad. Eines der Mädchen lag auf dem Rücken am Boden. “Die Mädchen waren stark alkoholisiert“, sagte eine Sprecherin der Polizei am Sonntag in Nürnberg. Die Polizei verständigte die Erziehungsberechtigten. Zudem werde das Jugendamt informiert, ergänzte die Sprecherin. Die 16-Jährigen gaben an, eine Feier besucht zu haben. Trotz der eiskalten Nacht traten sie zu Fuß den sechs Kilometer langen Heimweg

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare