Polizei rettet Baby

Säugling in überhitztem Auto gelassen

Einen vier Monate alten Säugling hat die Polizei aus einem überhitzten Auto gerettet. Die Eltern hatten das Kind  für einen Einkauf in Cham in ihrem Fahrzeug zurückgelassen.

Eine Passantin, die das schreiende Baby bemerkt hatte, alarmierte die Einsatzkräfte. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, saß der Säugling bei Eintreffen der Beamten regungslos in seinem Kindersitz. Das Auto stand in der prallen Sonne. Eine Polizistin schlug die Seitenscheibe ein. Nachdem ein Notarzt das Baby untersucht hatte, wurde es den Eltern zurückgegeben. Das Jugendamt wurde informiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Dauerregen wird es wieder hochsommerlich
Der Regen lässt nach: Nach den ergiebigen Niederschlägen am Mittwoch beruhigt sich die Lage am Donnerstag zusehends. Alle Informationen zur Wetterlage finden Sie in …
Nach dem Dauerregen wird es wieder hochsommerlich
Ursache von Rathausbrand in Dillingen weiter unklar
Einen Tag nach dem Großbrand im historischen Rathaus von Dillingen an der Donau ist die Ursache weiter unklar.
Ursache von Rathausbrand in Dillingen weiter unklar
Polizei findet drei Meter hohe Cannabispflanzen 
Rauschgiftermittler haben auf dem Anwesen eines 59 Jahre alten Mannes im Landkreis Amberg-Sulzbach fast 400 Gramm Marihuana und mehrere bis zu drei Meter hohe …
Polizei findet drei Meter hohe Cannabispflanzen 
Pflegekräfte-Mangel: „Der Markt ist leergefegt“
Die Pflegereform, die Anfang des Jahres in Kraft getreten ist, hat nichts an dem größten Problem für Betroffene und Angehörige geändert: Es gibt zu wenig Pflegekräfte. …
Pflegekräfte-Mangel: „Der Markt ist leergefegt“

Kommentare