Mehrere Verletzte

Großeinsatz: Polizei schließt Lokal nach Saufgelage

Exzessiver Alkoholkonsum hat in einer Gaststätte im oberbayerischen Traunreut (Landkreis Traunstein) einen Großeinsatz von Polizei und Rettungsdienst ausgelöst.

Traunreut - Als die Kräfte eintrafen, lag bereits ein Gast hilflos vor dem Lokal am Boden, ein weiterer stürzte und schlug sich den Kopf auf, wie die Polizei am Montag mitteilte. Auch drinnen trafen die Beamten auf stark Angetrunkene und forderten den Wirt auf, den Betrieb einzustellen. Offenbar habe dieser in der Nacht auf Samstag auch an alkoholisierte Gäste weiter ausgeschenkt und laut Polizei seine Pflichten als verantwortlicher Betreiber verletzt. Seine Konzession werde nun geprüft. In dem Lokal war es in der Vergangenheit mehrfach zu ähnlichen Einsätzen gekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Nachdem das Wetter am Donnerstag eher regnerisch und trüb ausfiel, steigert sich die Vorfreude aufs Wochenende entsprechend der sonnigen Prognosen ins Unermessliche. 
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Wer würde nicht gerne den Weg zur Arbeit mit einer herzlichen Liebesbotschaft versüßt bekommen? Doch manche Dinge sind einfach nicht erlaubt. 
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Explosion bei Schleifarbeiten: Mann fängt Feuer und erleidet schwere Verbrennungen
Bei Schleifarbeiten in einem Betrieb führte eine unglückliche Verkettung von Vorfällen dazu, dass Funken eine Explosion auslösten. Ein Mann ist schwer verletzt.
Explosion bei Schleifarbeiten: Mann fängt Feuer und erleidet schwere Verbrennungen
Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter
Über felsiges Gelände stürzte ein Urlauber in die Tiefe. Trotzdem konnte er noch selbst den Notruf wählen. 
Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter

Kommentare