1 von 2
2 von 2

Navigationsgeräte geklaut

Polizei schnappt Diebesbande

Schwäbisch Gmünd/Schweinfurt - Navigationsgeräte im Wert von 300.000 Euro: Das ist das Diebesgut einer Raubbande. Die Polizei hat sie nun geschnappt

Fünf Männer im Alter von 18 bis 34 Jahren sitzen nun in Untersuchungshaft. Die Diebesbande hat Navigationsgeräte im Wert von etwa 300.000 Euro gestohlen.

Wie die Polizei am Freitag berichtet, hatte die Bande im Dezember auf dem Gelände eines Autohauses im württembergischen Schwäbisch Gmünd bei 31 Autos die Scheiben eingeschlagen und die Navis ausgebaut.

Bei einer Verkehrskontrolle in Schweinfurt entdeckten die Polizisten im Auto dreier Männer das Tatwerkzeug und 50 in Plastikfolie verpackte elektronische Autoteile. In der Wohnung des Autohalters in Schwäbisch Gmünd stellten die Ermittler weiteres Beweismaterial sicher.

dpa

Meistgesehene Fotostrecken

Auto kracht frontal in Kleinbus: Sechs Menschen bei Unfall schwer verletz - Bilder
Nahe Kreuzwertheim ist eine Frau mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und in einen Kleinbus gekracht. Sechs Menschen, darunter drei Jugendliche, wurden schwer …
Auto kracht frontal in Kleinbus: Sechs Menschen bei Unfall schwer verletz - Bilder
Schulbus-Fahrer hat sich verfahren: Wende-Manöver geht gewaltig schief
Er versuchte zu wenden und kam dann von der Straße ab. Ein Schulbus-Fahrer ist an seiner fehlenden Ortskenntnis gescheitert.
Schulbus-Fahrer hat sich verfahren: Wende-Manöver geht gewaltig schief
Zu Fuß auf Autobahn unterwegs: Mann wird von mehreren Fahrzeugen überrollt und stirbt
Schrecklicher Unfall auf der Autobahn: Ein Lkw-Fahrer wurde von mehreren Fahrzeugen überrollt und tödlich verletzt.
Zu Fuß auf Autobahn unterwegs: Mann wird von mehreren Fahrzeugen überrollt und stirbt
Rätselhafter Fall: Mann mit Stichwunden aufgefunden 
Aufregung in Neustadt an der Donau (Lkr. Kelheim) am späten Montagabend: Ein Schwerverletzter wurde aufgefunden.
Rätselhafter Fall: Mann mit Stichwunden aufgefunden