1 von 2
2 von 2

Navigationsgeräte geklaut

Polizei schnappt Diebesbande

Schwäbisch Gmünd/Schweinfurt - Navigationsgeräte im Wert von 300.000 Euro: Das ist das Diebesgut einer Raubbande. Die Polizei hat sie nun geschnappt

Fünf Männer im Alter von 18 bis 34 Jahren sitzen nun in Untersuchungshaft. Die Diebesbande hat Navigationsgeräte im Wert von etwa 300.000 Euro gestohlen.

Wie die Polizei am Freitag berichtet, hatte die Bande im Dezember auf dem Gelände eines Autohauses im württembergischen Schwäbisch Gmünd bei 31 Autos die Scheiben eingeschlagen und die Navis ausgebaut.

Bei einer Verkehrskontrolle in Schweinfurt entdeckten die Polizisten im Auto dreier Männer das Tatwerkzeug und 50 in Plastikfolie verpackte elektronische Autoteile. In der Wohnung des Autohalters in Schwäbisch Gmünd stellten die Ermittler weiteres Beweismaterial sicher.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Mountainbiker (17) sitzt an Steilhang fest und droht abzustürzen
Die Reichenhaller Bergwacht war am Sonntag im Dauereinsatz - unter anderem wegen einem Radfahrer (17), der mit seinem Mountainbike auf einen Steilhang geraten war und …
Mountainbiker (17) sitzt an Steilhang fest und droht abzustürzen
Schwerer Unfall auf A8: Keine Rettungsgasse und Urlauber auf der Fahrbahn
Ein schwerer Unfall auf der A8, ein kilometerlanger Stau - und wieder keine Rettungsgasse. Am Sonntag krachte eine Salzburgerin mit ihrem Auto in das Stauende vor ihr. …
Schwerer Unfall auf A8: Keine Rettungsgasse und Urlauber auf der Fahrbahn
Bilder: Tödlicher Trike-Unfall auf der A8 
Ein 59-Jähriger ist bei einem Unfall mit seinem Trike auf der A8 ums Leben gekommen. Der Mann schleudert mit dem Gefährt in die Außenschutzplanke.
Bilder: Tödlicher Trike-Unfall auf der A8 
Spuren der Verwüstung: Wie das Unwetter in Bayern tobte
Umgestürzte Bäume, überflutete Straßen, abgedeckte Dächer: Das Unwetter vom Freitag hat große Schäden angerichtet. Ein Mann aus dem Kreis Starnberg erlitt schwere …
Spuren der Verwüstung: Wie das Unwetter in Bayern tobte

Kommentare