+
Der Gesuchte: Bernhard Peter Schneeberger

Polizei: Sex-Bestie gefasst!

Gotha - Aufatmen! Die Polizei hat die dicke Sex-Bestie Bernhard Peter Schneeberger (48) gefasst. Eine Streife nahm den Mann am Dienstagabend im thüringischen Gotha fest, wie die Polizei mitteilte.

Lesen Sie auch:

Dicke Sex-Bestie hat wieder zugeschlagen

Großfahndung: Nürnberger Polizei sucht dicken Sex-Täter

Der gefährliche Sexualstraftäter soll zuletzt eine 22-jährige Frau aus Neumarkt in der Oberpfalz nach Schleswig-Holstein entführt und missbraucht haben. Das Opfer ist mittlerweile wieder frei. Der Mann saß bereits zweimal wegen Sexualstraftaten im Gefängnis und war 2009 auf Bewährung freigekommen.
Bei seiner Festnahme sei er mit einem Auto unterwegs gewesen. Seit Tagen hatte die Nürnberger Polizei nach ihm gefahndet. Dabei schätzten die Ermittler den Sex-Täter als sehr gefährlich ein. Er soll nach früheren Angaben zufolge auf seiner Flucht eine Schusswaffe bei sich gehabt haben.

Der 48-Jährige habe die 22 Jahre alte Frau und ihr Auto am Montagmittag auf dem Parkplatz des Klinikums Neumarkt in seine Gewalt gebracht. Er soll mit ihr umhergefahren sein und sie sexuell missbraucht haben. Nach rund 22 Stunden in der Gewalt des 48-Jährigen wurde sein Opfer in Glücksburg entdeckt.

Passanten wurden in der Stadt auf eine Frau aufmerksam, die einen Schwäche- oder Asthma-Anfall gehabt habe, schilderte ein Polizist. Ihr Begleiter habe den Rettungskräften etwas von einem mehrtägigen Urlaubsaufenthalt erzählt. Als er noch im Rettungswagen versuchte, auf die Helfer einzureden, seien diese skeptisch geworden. Der 48-Jährige ergriff daraufhin im Fahrzeug seines Opfers die Flucht. Laut Polizei soll der Mann schon am vergangenen Dienstag eine junge Frau vergewaltigt haben.

Nach der Festnahme der bundesweit gesuchten Sex-Bestie gibt das Polizeipräsidium Mittelfranken am heutigen Mittwoch in Nürnberg um 11.00 Uhr im Mediensaal eine Pressekonferenz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Er wollte offenbar einem Wildtier ausweichen. Doch das hatte für einen Mann und seinen Beifahrer im Landkreis Kulmbach fatale Folgen.
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Das Wochenende war voller Sonnenschein - doch am Sonntagabend wird es richtig ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Unwetterwarnung für mehrere …
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mehrere Polizisten wollten Sonntagfrüh eine Schlägerei in der Augsburger Innenstadt schlichten. Doch dann wurden die Beamten plötzlich selbst zur Zielscheibe.
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt
Ein Mann hat sich am Samstag ans Steuer seines Wagens gesetzt und zuvor zu tief ins Glas geschaut - das kostete einen Motorradfahrer das Leben. 
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.