Nach Taxi-Überfall: SEK stürmt Wohnung

Schwabach/Nürnberg - Nach einem Überfall auf einen Taxifahrer hat ein Sondereinsatzkommando der Polizei am Montag die Wohnung eines 37-Jährigen in Schwabach gestürmt.

Mit einer Schrotflinte soll der Mann in der vorangegangenen Nacht den Taxifahrer bedroht und sich dann in seiner nahen Wohnung verschanzt haben, teilte das Polizeipräsidium in Nürnberg mit. Der Taxifahrer konnte flüchten und blieb unverletzt.

Die Polizei nahm den 37-Jährigen fünf Stunden später fest, er ergab sich der alarmierten Spezialeinheit. Warum der Mann das Taxi zu seiner Wohnung rief und dann die Waffe zückte, ist unklar. In der Wohnung des mutmaßlichen Täters wurden Betäubungsmittel gefunden. Die Kripo will nun ermitteln, ob der Mann unter Drogeneinfluss stand.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare